Salviawell

Heilen und Pflegen mit Pflanzen

 

Breuss-Massage und Dornbehandlung    

 

 

Johanniskraut - gespeicherte Sonnenkraft

Bei der Breuss-Massage werden über 100.000 Nerven angesprochen, die die Wirbelsäule umschließt. Bei der Massage werden diese Nerven durch die Entlastung der Bandscheibe beruhigt. Die Breuss-Massage ist eine manuell-energetische Rückenmassage, die der  Wirbelsäulenentspannung dient. Sie regt sanft die Versorgung der Bandscheiben an, die durch Alltagsstress und Schmerzen oft unterversorgt ist. Bandscheiben sind Puffer zwischen unseren Wirbeln und werden nicht mit Blutgefäßen versorgt. Die Versorgung übernimmt hier das Nachbargewebe. Bandscheiben dienen dem Schutz der Nerven, die aus der Wirbelsäule austreten. Ähnlich wie ein Schwamm, kann die Bandscheibe bei Entlastung Nährstoffe und Flüssigkeit aufnehmen und Schlacken bei Belastung wieder abgeben. Ist die Bewegung der Wirbelsäule durch eine angespannte Muskulatur eingeschränkt, so wird die Ernährung der Bandscheibe behindert. Ähnlich einem ausgedrückten Schwamm, kannn sie sich nicht zu ihrer vollen Größe entfalten.

Bei der Breuss-Massage verwende ich Johanniskrautöl, das tief in das Gewebe einmassiert wird. Johanniskrautöl wärmt und regt die Durchblutung an. Durch die Behandlung können sich körperliche, seelische und energetische Blockaden lösen und so die Selbstheilungskräfte aktivieren.

Die Massage dauert 30 - 35 Minuten.

Sie ist eine sehr gute Ergänzung zur Dorn-Behandlung, bei der leicht blockierte Wirbel mit sanftem Druck ihre bestimmte Position wieder einnehmen.